Krankheit

Grundsätzlich stellt jede Krankheit eine Belastung dar. Speziell beim Diabetiker kommt der Stoffwechsel richtig durcheinander.

Vorsichtsmassnahmen

  • häufiger den BZ messen
  • genaue Aufzeichnungen führen
  • gegebenenfalls den Arzt verständigen
  • Kostplan und Insulin weitgehend einhalten


Fieber und Infektion

Bei fiebrigen Erkrankungen kann der Bedarf an Insulin steigen. Aus diesem Grund sind engmaschigere BZ-Kontrollen sinnvoll, um Ausreisser früh genug zu erkennen und gegen zu steuern. Weiter sollte viel getrunken werden. Eventuell können Kohlenhydrate in flüssiger Form zu sich genommen werden.

 
Erbrechen und Durchfall

Hier kann es aufgrund mangelnder Nahrungsaufnahme passieren, dass es zu einer Unterzuckerung kommt.
Versuchen sie stark gezuckerten Tee zu trinken. Wirksam ist auch eine 'normale' Cola (nicht Light) und Salzstangen. Leicht verdauliche Kohlenhydrate wie z. B. Zwieback essen.

 
Krankenhausaufenthalt

Bei einem Aufenthalt im Krankenhaus sollten folgende Punkte beachtet werden:

  • verfahren Sie mit dem Diabetes wie zu hause
  • nehmen Sie alle benötigten Utensilien mit
  • Arzt und Pflegepersonal sind auf den Diabetes hinzuweisen
  • achten Sie auf die Ernährung