Diabetes mellitus (sog. Zuckerkrankeit)

Unter der Bezeichnung "Diabetes mellitus" werden Störungen des Glukosestoffwechsels zusammengefasst, die sich durch eine dauerhafte Erhöhung der Zuckerkonzentration im Blut (=Hyperglykämie) auszeichnen. Es handelt sich beim Diabetes mellitus also um eine chronische Stoffwechselerkrankung, die durch einen erhöhten Blutzuckerspiegel gekennzeichnet ist.
Abgesehen von einigen Sonderformen und der Schwangerschaftsdiabetes unterscheidet man heute auf Basis verschiedener Krankheitsformen im Wesentlichen zwei Typen: